Recht-Aktiv

Warum waren die Automaten der Novomatic illegal? Die Novomatic behauptete immer das die gesetzlichen Einsatzgrenzen von maximal 50 Cent pro Spiel und fer Höchstgewinn 20 Euro pro Spiel eingehalten wurden.

Hier eine ausführliche Erklärung warum das nicht richtig ist.

Erstellt am 23.08.2016. Letztes Update am 10.10.2016

 

Das Gesetz schrieb bei der kleinen Glücksspiellizenz zum Schutz für die Spieler vor, dass der Höchsteinsatz von 50 Cent pro Spiel und der Höchstgewinn von 20 Euro pro Spiel nicht überschritten werden darf. Der Sinn: Spieler sollen nicht viel verlieren können und geringen Anreiz zum Spielen haben. Das Gesetz schreibt vor, dass die Spiele bloß zum Zeitvertreib sein sollen. Das Gewinnen durfte nicht im Vordergrund stehen.

 

Gerade weil die Novomatic den Zusammenhang zwischen der Augenzahl der Würfel und der Wahrscheinlichkeit des Auslösens des Walzenspiels in jeder Gerichtsverhandlung bestreiten, zeigen wir Ihnen, den Spielablauf an einem von der Novomatic hergestellten Glücksspielautomaten. Als Beispiel beim Spiel „book of Ra“.

Das Video zeigt, wie zunächst um lediglich 50 Cent gespielt wird. Die Würfel scheinen gar nicht auf. Das Walzenspiel wird nach jedem Drücken der „Auto-Start“ Taste ausgelöst.

Im Anschluss wird der durch die Einsatztaste (Von Novomatic genannt Spielwahltaste) der Würfel zur Steigerung des Einsatzes verwendet. Der Spieler hebt kontinuierlich die Augenzahl der Würfel an. Man kann gut erkennen, dass mit Ansteigen der Augenzahl mehr Geld vom Guthaben abgezogen wird, bevor sich die Walzen wieder drehen (Ein Spiel beginnt). Nach der Augenzahl 9 gibt es am konkreten Automaten noch die Einsatzstufe „S“ und „+“.

Der Zusammenhang zwischen Augenzahl und Wahrscheinlichkeit des Auslösens des Walzenspiels

 

Die folgende Tabelle gibt wieder, wieviel Geld bei welcher Einsatzstufe/Augenzahl vor jedem Walzenspiel abgebucht wird. Die Geldbeträge sind jeweils in Euro.

 

Augen

Zahl

 

Guthaben

Beginn

Guthaben bei Auslösen
des Walzenspiels

Einsatz

0

100

99,50

0,50

0

99,50

99

0,50

0

102

101,50

0,50

0

101,50

101

0,50

0

101,50

101

0,50

0

101,50

101

0,50

0

101

100,50

0,50

0

100,50

100

0,50

0

100

99,50

0,50

0

100

99,50

0,50

Einsatz für 10 Spiele Euro 5

Augen

Zahl

 

Guthaben

Beginn

Guthaben bei Auslösen
des Walzenspiels

Einsatz

2

99,50

98,50

1

2

98,50

97,50

1

2

97,50

96,50

1

2

96,50

95,50

1

2

95,50

94,00

1,50

2

95

93,50

1,50

2

94,50

93,50

1

2

93,50

92,50

1

2

92,50

91,50

1

2

91,50

90,00

1,50

2

90,00

89,00

1

Einsatz für 11 Spiele Euro 12,50. Im Durchschnitt Euro 1,14

Augen

Zahl

 

Guthaben

Beginn

Guthaben bei Auslösen
des Walzenspiels

Einsatz

3

89,00

88,50

0,50

3

88,50

87,00

1,50

3

90,00

88,00

2

3

88,00

87,00

1

3

87,00

85,50

1,50

3

85,50

84,00

1,50

3

84,00

83,50

0,50

3

83,50

81,50

2

3

81,50

79,50

2

3

79,50

78,00

0,50

Einsatz für 10 Spiele Euro 13. Im Durchschnitt Euro 1,30

 

 

Augen

Zahl

 

Guthaben

Beginn

Guthaben bei Auslösen
des Walzenspiels

Einsatz

4

78,00

76,00

2

4

76,00

74,00

2

4

74,00

73,50

0,50

4

73,50

71,50

2

4

71,50

69.50

2

4

69.50

67.50

2

4

69.50

67.50

2

4

69.50

67.50

2

4

69.50

67.50

2

4

67.50

65.50

2

Einsatz für 10 Spiele Euro 19,50. Im Durchschnitt Euro 1,95

 

 

Augen

Zahl

 

Guthaben

Beginn

Guthaben bei Auslösen
des Walzenspiels

Einsatz

5

65.50

63,00

2,50

5

75,50

73,00

2,50

5

73,00

72,00

1

5

72,00

69,00

3,00

5

69,00

66,50

2,50

5

69.00

66,50

2,50

5

66,50

64,00

2,50

5

66,50

62,50

4

5

62,50

60,00

2,50

5

62,50

60,00

2,50

Einsatz für 10 Spiele Euro 25,50. Im Durchschnitt pro Spiel Euro 2,55

 

 

Augen

Zahl

 

Guthaben

Beginn

Guthaben bei Auslösen
des Walzenspiels

Einsatz

6

60,00

58,00

2

6

58,00

54,00

4

6

54,00

51,00

3

6

51,00

48,00

3

6

48,00

44,50

3,50

6

44,50

41,50

3

6

„Würfel

Spiel“

   

6

41,50

40,50

1

6

43,50

40,50

3

6

40,50

37,50

3

6

37,50

34,50

3

Einsatz für 10 Spiele Euro 28,50. Im Durchschnitt pro Spiel Euro 2,85

 

 

Augen

Zahl

 

Guthaben

Beginn

Guthaben bei Auslösen
des Walzenspiels

Einsatz

7

34,50

31,00

3,50

7

31,00

27,50

3,50

7

26,50

24,50

2,00

7

24,50

22,00

2,50

7

22,00

18,50

1,50

7

18,50

14,50

4

7

14,50

11,50

3

7

11,50

8,00

3,50

7

8,00

4,50

3,50

7

4,50

1,00

3,50

Einsatz für 10 Spiele Euro 30,50. Im Durchschnitt pro Spiel Euro 3,05

 

 

Augen

Zahl

 

Guthaben

Beginn

Guthaben bei Auslösen
des Walzenspiels

Einsatz

8

101

   

8

„Würfel

Spiel“

   

8

101,50

98,50

3

8

98,50

94,50

4

8

94,50

90,00

4,50

8

90,00

86,00

4

8

107,48

103,98

3,50

8

103,98

99,48

4,50

8

99,48

95,48

4

8

95,48

90,98

4,50

8

224,80

220,80

4

8

220,80

216,80

4

8

216,80

214,80

2

8

214,80

210,80

4

Einsatz für 12 Spiele Euro 46. Im Durchschnitt pro Spiel Euro 3,83

 

 

Augen

Zahl

 

Guthaben

Beginn

Guthaben bei Auslösen
des Walzenspiels

Einsatz

9

210,80

205,80

5

9

205,80

201,30

4,50

9

205,80

200,80

5

9

200,80

195,80

5

9

195,80

191,30

4,50

9

195,80

191,30

4,50

9

191,30

186,80

4,50

9

186,80

182,80

4

9

182,80

178,30

4,50

9

182,80

177,80

5

Einsatz für 10 Spiele Euro 46,50. Im Durchschnitt pro Spiel Euro 4,65

 

 

Augen

Zahl

 

Guthaben

Beginn

Guthaben bei Auslösen
des Walzenspiels

Einsatz

S

177,80

172,80

5

S

172,80

167,80

5

S

171,80

168,30

3,50

S

173,30

168,30

5

S

168,30

162,80

5,50

S

162,80

157,80

5

S

167,80

162,30

5,50

S

162,30

156,30

6

S

156,30

151,30

5

S

151,30

146,30

5

Einsatz für 10 Spiele Euro 50,50. Im Durchschnitt pro Spiel Euro 5,05

 

 

Augen

Zahl

 

Guthaben

Beginn

Guthaben bei Auslösen
des Walzenspiels

Einsatz

+

151,30

145,30

6

+

151,30

145,30

6

+

145,30

139,30

6

+

139,30

131,30

8

+

131,30

125,80

5,50

+

125,80

119,80

6

+

119,80

113,80

6

+

113,80

107,80

6

+

107,80

103,30

4,50

+

103,30

97,30

6

+

97,30

93,30

4

+

93,30

87,30

6

+

87,30

80,30

7

+

86,30

80,80

5,50

+

80,80

73,30

7,50

+

79,30

72,80

6,50

+

72,80

66,30

6,50

+

66,30

60,30

6

+

60,30

54,30

6

+

54,30

50,80

3,50

+

50,80

45,30

5,50

+

45,30

39,30

6

+

45,30

38,80

6,50

+

38,80

33,30

5,50

+

33,30

27,30

6

+

33,30

27,30

6

+

27,30

21,30

6

+

21,30

14,80

6,50

+

14,80

8,80

6

+

8,80

0,30

8,50

 

Einsatz für 30 Spiele Euro 181. Im Durchschnitt pro Spiel Euro 6,03

 

Zusammenfassende Tabelle:

 

Augenzahl

Durchschnittlicher Einsatz in Euro bis zum Drehen des Walzenspiels

Kein Würfel

0,50

2

1,14

3

1,30

4

1,95

5

2,55

6

2,85

7

3,05

8

3,83

9

4,65

S

5,05

+

6,03

 

Die Inaugenscheinnahme eines Automaten beweist ganz klar, dass die Grenzen des kleinen Glücksspiels nicht eigehalten wurden. Darum wehrte sich die die Novomatic in jedem Verfahren trotz anderslautendem Vorbringen so vehement gegen einen Lokalaugenschein, bis sie einen solchen sogar trotz gerichtlicher Anordnung einfach nicht zuließ. Trotz allem wurde jedoch einer gemacht.

 

Das Vorbringen der Novomatic, die Augenzahl des Würfels habe keine Auswirkung auf die Wahrscheinlichkeit für das Auslösen des Walzenspiels, wird durch das Video jedenfalls eindeutig widerlegt. Wäre es tatsächlich so, wie von der Novomatic behauptet, dass die Augenzahl sich auf die Häufigkeit des Walzenspiels nicht auswirken würde, wäre es aus Sicht der Spieler völlig sinnlos, eine niedrige Augenzahl zu wählen, weil dann die Gewinnaussichten geringer sind.

 

Bis 2009 gab es beim Würfelspiel überhaupt keine Abweichungen. Das heißt, dass bis dahin etwa bei der Augenzahlt 9 tatsächlich exakt immer Euro 4,50 abgebucht wurden. Dies sieht man etwa auf diesem Video. Hier reduziert sich das Guthaben bei der Augenzahlt 9 etwa von Euro 22,60 auf Euro 18,10, Euro 13,6, Euro 9,10, Euro 4,60 und dann Euro 1,10.

 

 

Erst später wurde das Würfelspiel etwas unregelmäßiger, um damit gegen das Überschreiten der Grenzen des kleinen Glücksspiels zu argumentieren. Allerdings vergebens. Nach wie vor steigt der Einsatz mit der Augenzahl. Die zulässige Grenze von 50 Cent wird überschritten.

 

Video vom gerichtlich angeordneten Lokalaugenschein im Musterprozess zeigt Überschreiten der zulässigen Grenzen:

 

Beim Lokalaugenschein wurden Euro 50 eingesetzt und mit der höchsten Einsatzstufe gespielt. In 27 Sekunden war das ganze Geld weg.

 

Das Video stellt einen eindeutigen Beweis dafür dar, dass die Einsatzgrenze von Euro 0,50 überschritten wurde. Aus Sicht des Spielers wurden vor jedem Walzenspiel mehr als 50 Cent abgebucht.

 

Das sogenannte Würfelspiel diente nur zur Verschleierung des Überschreitens der Grenzen. Die Automaten waren so eingestellt, dass bei niedriger Augenzahl das Walzenspiel durchschnittlich schneller ausgelöst wurde und daher vor jedem Walzenspiel weniger abgebucht wurde. Umgekehrt wurde bei hoher Augenzahl das Walzenspiel seltener ausgelöst und mehr abgebucht. Der Spieler ging daher davon aus, dass jede Augenzahl einer bestimmten Einsatzhöhe entsprach, etwa die Augenzahl 1 50 Cent, Augenzahl 2 Euro 1, usw..

 

Dieser Zusammenhang zwischen der Augenzahl und der Wahrscheinlichkeit für das Auslösen des Walzenspiels wurde von der Novomatic und ihren Gutachtern in sämtlichen Gerichtsverfahren beharrlich verschwiegen, er wird aber durch das Video eindeutig erwiesen. Entsprechend der hohen Einsatzstufe (schwarzes S vor blauem Hintergrund, im Folgenden kurz blaues S) drehen sich die Walzen bei Euro 50 Einsatz und trotz eines zwischendurch erzielten Gewinn von ca. Euro 5 nur fünfmal. Dies bestätigt, dass aus Sicht des Spielers ein blaues S einen Einsatz von Euro 10 bedeutet. Die Euro 10 sind ein Durchschnittswert.

 

Rückschluss vom Gewinn auf den Einsatz

 

Dass der Einsatz in Wahrheit Euro 10 war, ergibt sich auch aus Folgendem: Es ist für Gewinnspiele typisch, dass bei einem bestimmten Ereignis, einer bestimmten Kombination, ein sich nach dem Einsatz bestimmter Gewinn ergibt. So kann etwa beim Roulette beim Setzen auf eine Farbe, rot oder schwarz, das Doppelte des Einsatzes gewonnen werden. Setzt man 50 Cent ein, bekommt man beim Setzen auf die richtige Farbe 1 Euro, bei Euro 10 erhält man Euro 20 zurück.

 

Wie war es nun bei den Automaten der Novomatic?

 

Beim auf dem Video festgehaltenen Geschehen werden einmal Euro 5 gewonnen und zwar mit der Gewinnkombination 3 „K“. Dies entspricht dem von der Novomatic übermittelten Screenshot Ig 33g (Im pdf Download weiter unten auf Seite 11). Dort scheint auf, dass man bei 3 „K“ bei Einsatzstufe blaues S Euro 5 gewinnt.

 

Zur Verdeutlichung sei dies auch grafisch dargestellt:

 

Wenn bei blauem S der Einsatz Euro 10 ist, so entspricht der Gewinn der Hälfte des Einsatzes.

 

Dementsprechend müsste bei der Einsatzstufe Augenzahl 1, die nach Ansicht aller Streitteile einem Einsatz von 50 Cent entspricht, bei der Gewinnkombination 3 „K“ 25 Cent gewonnen werden können. Und tatsächlich: Aus dem Screenshot Iw ergibt sich, dass bei der Augenzahl 1 bei der Kombination 3 „K“ 25 Cent gewonnen werden.

 

Im Folgenden werden die Gewinnpläne für die Kombination 3 „K“ bei den unterschiedlichen Einsatzstufen dargestellt, wie sie sich aus den Screenshots des Spieles Book of Rar ergeben.Diese Gewinnpläne wurden von der Novomatic bei Gericht vorgelegt:

Download
Gewinnplan für Spiel book of rar.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]

Bei 3 „K“ wird also immer die Hälfte des Einsatzes gewonnen. Dies bestätigt, dass bei blauem S der Einsatz Euro 10 beträgt. Die Grenze von 50 Cent für den Einsatz ist eindeutig überschritten.

 

Am Gewinnplan zum Download sehen Sie wie hoch die einzelnen Gewinne bei jeder Einsatzhöhe sind. 1 AG stellt einen Wert von Euro 10 da. Die Höhe der Gewinne richtet sich nach der Einsatzhöhe (Würfelmultiplikator Würfelaugen). Daher auch die 11 verschiedenen Gewinnpläne.

 

Dieser eine Gewinnplan ersetzt mathematisch gelöst alle 11 Gewinnpläne im Download, da dieser im Download befindliche Gewinnplan je nach Höhe des Einsatzes die einzelnen Gewinne anzeigt.

 

Die Videos ,die Gewinnpläne und diese Beschreibung zeigen, dass das Überschreiten der Grenzen für das kleine Glückspiel so offensichtlich war, dass es für jeden klar zu erkennen ist. Man wird auch keinen Spieler finden, der der Ansicht ist, man konnte an den Automaten der Novomatic nur 50 Cent einsetzen.

 

So hätte es auch von den Gutachtern b.z.w Sachverständigen beschrieben gehört z.b. (Siehe Berichte Privatdetektiv oder Schreiben Finanzministerium). Ist es aber nicht. So sehen die Gutachten der gerichtlich beeideten Sachverständigen aus:

Download
Gutachten Book of Rar Richard Pedri.pdf
PDF-Dokument [562.7 KB]
Download
Gutachten Book of Rar Ing. Manfred Traff[...]
PDF-Dokument [534.0 KB]
Download
Gutachten Book of Rar Dr. Walter Schwarz[...]
PDF-Dokument [289.6 KB]

Dieses Gutachten hat der Rechtsanwalt der Novomatic gemacht:

Die Gutachten der Novomatic:

 

Sogenannte „Würfelspiel":

So fehlt beim Würfelspiel der Hinweis darauf, dass die Wahrscheinlichkeit des Auslösens des Walzenspiels sinkt, je höher die Augenzahl des Würfels ist. Nicht festgestellt ist auch, dass sich die Gewinnpläne mit der Augenzahl verändern und die Möglichkeit besteht, Euro 20 zuzüglich einer bestimmten Anzahl von Action Gamens zu gewinnen.

 

Automatiktaste:

Rrichtig darzustellen währe, dass die Würfelspiele bei Verwenden der Funktion der Automatiktaste so schnell ablaufen, dass Anfang und Ende des Spiels kaum bis gar nicht erkennbar sind.

 

Action Game:

Keine Rede ist in den Feststellungen auch davon, dass das Ergebnis eines Spiels sein kann, dass man Euro 20 zuzüglich einer großen Anzahl von AGs gewinnen kann und das jeder AG einen Wert von Euro 10 hat.

 

Gambeln:

Es wird nicht erklärt, dass dieses die Möglichkeit bietet, einen erzielten Gewinn zu verdoppeln oder zu verlieren und man daher auch Euro 20 bzw. eine hohe Anzahl von AGs einsetzten oder verlieren kann.

 

Dieses von der Novomatic beauftragten Gutachten führen in die Irre, sind unvollständig und unrichtig. Daher kann der Spielablauf von den Bewilligungen nicht mitumfasst gewesen sein.

 

Aufgrund der Offenkundigkeit des Überschreitens der Grenzen des kleinen Glücksspiels kann Novomatic den Vorsatz auch nicht aufgrund der eingeholten Gutachten bestreiten. In diesem Zusammenhang ist die Entscheidung des UVS zu 06/42/11321/2013 Folgendes zu zitieren: „Vielmehr ist in Anbetracht des Umstands, dass die Berufungswerberin es vorgezogen hat, nicht die Behörde, sondern Privatgutachter zur Rechtslage zu befragen, zu folgern, dass die Verantwortlichen der Berufungswerberin bewusst und absichtlich versucht haben, durch die Einholung von Gefälligkeitsgutachten das Vorliegen eines zumindest einen Vorsatz ausschließenden Verbots- bzw. Rechtsirrtums zu konstruieren, um im Falle einer abzusehenden Anklage wegen Übertretung des § 168 Abs. 1 StGB einer Bestrafung entgehen zu können.“

 

Auffällig ist, dass jegliche Strafverfahren gegen die Novomatic und deren Umfeld von der Staatsanwaltschaft betreffend des illegalen Glücksspiel immer mit Scheinbegründungen eingestellt wurden.

 

In einem Polizeibericht heißt es in Bezug auf den Spielapparatebeirat:

 

„Lt SV Richard Pedri, welcher lt eigenen Angaben bei diesen Sitzungen des Beirates ebenfalls anwesend war, kann angenommen werden, dass Hr Pedri die o.a. Spiele im Sinne der Fa Novomatic als gesetzeskonform dargestellt hat.

Es besteht der Verdacht, dass die Mitglieder des Spielapparatebeirates über die Funktion der Spiele „Würfelsymbolspiel“ u „ACTION GAME“ entweder nicht umfassend informiert wurden (andernfalls wäre eine Zustimmung zu diesen Spielen nicht erklärlich) oder im Fall einer Ablehnung überstimmt wurden. Über den tatsächlichen Ablauf bei diesen Sitzungen sind jedoch keine konkreten Fakten bekannt.

Im Zuge von vertraulichen Gesprächen mit einigen Mitgliedern des Spielapparatebeirates konnte in Erfahrung gebracht werden, dass ca die Hälfte der Anwesenden aus dem Bereich der Automatenbranche kommt und naturgemäß an der Genehmigung dieser Spiele interessiert ist bzw. sich für die Empfehlung dieser Spiele ausspricht.

Die andere Hälfte setzt sich in etwa aus Angehörigen der BPD Wien, Magistrat Wien und AK Wien etc zusammen, wobei der Großteil dieser Personen zwar juristisch gebildet, jedoch über die Thematik der Glücksspiele nicht entsprechend informiert ist.

Wie aus der beigelegten Kopie des Sitzungsprotokolls des Spielapparatebeirates vom 20.092007 ersichtlich, werden die Anwesenden auf die juristische Beurteilung des Sachverhaltes reduziert und wird seitens des Vorsitzenden jegliche Kritik an den Glücksspielen selbst, mit Hinweis auf die SV-Gutachten abgewiesen.“

 

Der Spielapparatebeirat Skandal

28.06.2016

Die Novomatic verwies in ihrer Argumentation bei Gerichtsprozessen zur Frage der behördlichen Bewilligung für die Automaten in Wien stets auf den Spielapparatebeirat. Dabei wurde bisher nicht beachtet, dass nicht einmal der Spielapparatebeirat die Aufgabe hatte zu prüfen, ob die Automaten die gesetzlichen Grenzen für Spieleinsatz und Gewinnmöglichkeit einhalten, sondern lediglich erstens, eine Unterscheidung zu treffen, ob ein Unterhaltungsspielapparat oder ein Münzgewinnspielapparat gegeben war und zweitens, ob der Betrieb derartiger Apparate mit Darstellungen, Szenen oder Spielerlebnissen die Aggressionen und Gewalt fördert, kriminelle Handlungen verherrlicht oder Tötungshandlungen oder pornographische Aktivitäten beinhaltet. Dies ergibt sich auf § 5 der Verordnung der Wiener Landesregierung über die Organisation und Tätigkeit des Spielapparatebeirates (LGBl 43/2000).

 

Bürgermeister Häupl, der diese Verordnung mit seiner Unterschrift erlassen hatte, sagte demgemäß in der 13. Sitzung des Wr. Gemeinderats vom 25.10.2006: „Der Spielapparatebeirat hat keinesfalls zu beurteilen, ob die Eigenschaften des Kleinen Glücksspiels vorliegen oder nicht, sondern er dient als Fachbeirat, dem es obliegt, die Geräte auf ihre Qualität und inhaltliche Eignung zu prüfen.“

 

Herr Ernst Riedl Chef des Spielapparatebeirats musste als  Zeuge im Mustergerichtsprozess der Automaten Klage zugeben, dass seine Firmen Standorte an die Novomatic vermietete in welche diese Spielhallen betrieben.

Input zu Vorgehensweise und Verflechtungen:

20.04.2015

Hier sehen Sie eine Email. Einer der Personen die auf der Lohnliste der Novomatic stand beauftragt hier eine andere Person. Getarnt als Spielerschützer arbeiten diese im Sinne der Novomatic. Einer der Personen soll ein Freund von Johann Graf seit ca 30 Jahren sein. Aus dem Schreiben geht eigentlich hervor das man versucht an Informationen zu kommen welche nicht für den angezeigten bestimmt sind. Und wie man sieht geht man davon aus dass der Akt zur Korruptionsstaatsanwaltschaft und ins Bundesministerium für Justiz gehen könnte. Man weiß also dass viel mehr auf einen zukommen könnte als „nur“ illegales Glücksspiel. Für illegales Glücksspiel ist Korruptionsstaatsanwaltschaft nicht zuständig. Und weiss man warum der Akt dann in das Justizministerium kommen soll?

Es wird nicht nur illegales Glücksspiel nach §168 des Strafgesetzes veranstaltet, sondern auch gegen das Wiener Landesgesetz verstoßen.

16.02.2014


Am 08.02.2014 fanden Überprüfungen von Novomatic - Admiral Spielautomatenstandorte durch die Automaten - Klage statt. Es wurde 10 Standorte in Wien überprüft. An den zehn Standorten befanden sich neunzig Spielautomaten die unter dem Titel des kleinen Glücksspiel bewilligt wurden, jedoch das große Glücksspiel im Sinne des Gesetzgebers betrieben.

Der Gesetzgeber schreibt auch vor das pro eigenständigen Betreib maximal zwei Spielautomaten stehen dürfen. Dieses damit die Anzahl der Spielapparate nicht ausufert. Zum Schutz für den Spieler und der Bevölkerung damit diese nicht zum Spielen verleitet wird. Jetzt fragt man sich wie kann es sein das auf nur zehn Standorte neunzig Automaten stehen?

Mehr dazu...

Ermittlungen Privatdetektiv

15.07.2013


Wir haben eine Privatdetektiv Agentur beauftragt verschiedenen  Angelegenheiten der Novomatic nachzugehen.

Mehr dazu...